;
  D1 sitzend           H3 cool  
Aktuell

Endlich! Die Herren 3 landen den längst verdienten ersten Sieg

Nov 18, 2014
karsten

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit. Die erfreuliche Leistungsentwicklung der jungen Herren 3-Mannschaft war in den letzten Monaten nicht zu übersehen. Und auch an den Ergebnissen war die Verbesserung deutlich abzulesen. Wurden in der Premierensaison noch die meisten Sätze ziemlich deutlich verloren, wurden die Spielstände in diesem Jahr schon wesentlich knapper. Erste Sätze wurden gewonnen und auch der erste Punkt durch eine knappe 3:2-Niederlage ging schon auf das VSG-Konto. Nur der verflixte erste Sieg, der wollte einfach noch nicht gelingen. Und auch im ersten Spiel des Heimspieltages gegen die TS Durlach 3 lief es wieder wie so oft. Im ersten Satz waren die VSG-Jungs ganz knapp dran. Unglücklich mit 23:25 ging er dann aber doch an Durlach. Auch danach spielte die VSG ganz ordentlich mit, die letzte Überzeugung fehlte aber und das Spiel ging mit 3:0 an die Gegner.

H3 Mannschaft

So rechnete man sich dann auch für das zweite Spiel gegen die TG Ötigheim nicht unbedingt die allergrößten Siegchancen aus. Ötigheim kam mit einer wesentlich erfahreneren Mannschaft und mit zwei Siegen aus vier Spielen selbstbewusst in die Hagwaldhalle. Vielleicht zu selbstbewusst. Das junge VSG-Team, dieses mal gut gecoacht von Neil Woodley, zeigte endlich was in ihm steckt und kämpfte um jeden Ball. Aber nicht nur das, auch volleyballerisch spielte das Team stark. Die Annahme um Libero Daniel Nagel stand sicher, die Zuspieler konnten die Bälle präzise verteilen, die Außen punkteten wechselweise mit starken Angriffen, der Block griff zu, die Spielstruktur stimmte und auch die ganz jungen Nils Köster und Nick Mannsdörfer spielten sicher, aufmerksam und stark. Bevor Ötigheim richtig wusste, was gerade passiert stand es 2:0 für die VSG (-18, -19). Dann ließ bei der VSG aber etwas die Konzentration nach und Ötigheim schlug zurück. Mit 16:25 ging Satz drei deutlich an die Gäste. Wer jetzt aber mit einem Einbruch der VSG-Jungs rechnete sollte sich täuschen. Trainerin Tine Müller, zurück vom eigenen Spiel, wechselte in der Aufstellung auf die “Alten” und die hielten jetzt wieder dagegen. Ötigheim war zwar aufgewacht aber die VSG war jederzeit ebenbürtig. Im Gleichschritt ging es durch den Satz und beim 24:23 gab es den ersten Matchball für die VSG. Ötigheim konnte abwehren, die VSG blieb aber am Drücker und so ging es weiter bis zum 27:26 und bis zur Erlösung. Die Herren 3 konnten tatsächlich ihren vierten Matchball verwandeln und mit 3:1 gegen die TG Ötigheim 2 ihren ersten Sieg überhaupt einfahren.

Jungs, ihr seid super!

Für die H3 spielten beim Premierensieg: Freddy Brenk, Nico Ludwig, Tim Lambrecht, Marcus Reichenbacher, Nick Mannsdörfer, Nils Köster, Marcel Popp, Marco Geldmacher, Marcel Ludwig, Daniel Nagel. Trainerteam: Neil Woodley und Tine Müller

Leistungsexplosion nach langer Anlaufzeit

Nov 17, 2014
karsten

Viel vorgenommen hatten  sich die Damen 1 eigentlich für das Spitzenspiel beim TV Bühl. Und so legte die VSG auch gleich los wie die Feuerwehr. Nach einer Aufschlagserie von Anne Birken und einigen einfachen Punkten stand es schnell 6:1 für die VSG. Leider stellte das Team danach das Volleyballspielen aber komplett ein. Wenig Druck im Angriff und fehlende Bewegung in der Feldabwehr wurden kombiniert mit vielen Aufschlagfehlern – eine Mixtur, die nur den gut spielenden Gastgeberinnen aus Bühl schmeckte. Bühl zog vorbei und gewann Satz 1 ohne große Gegenwehr mit 25:18. Trainer Woodley reagierte, zog Anne Birken für Zuspielerin Sabrina Konstandin auf die Diagonale, brachte Sandra Ulrich für Schwester Michi auf Außen und Jugendspielerin Sophia Brinkmeier auf die Mitte. Ins VSG-Spiel kam dadurch etwas Bewegung – allerdings hauptsächlich weil die Spielerinnen im umgestellten System recht chaotisch ihre Positionen suchten. Bühl setzte sich schnell wieder ab. Erst als Sabrina zurück ins Zuspiel kam wurde das VSG-Spiel wieder geordneter und die Mannschaft begann zu kämpfen. Punkt um Punkt wurde am Bühler Vorsprung geknabbert, trotzdem hatte Bühl bei 24:21 Satzbälle. Die Damen 1 zogen aber nochmal an, Tine Müller servierte stark und die VSG konnte zum 24:24 ausgleichen. Dann punktete wieder Bühl und brachte auch Satz 2 mit 26:24 nach Hause. Die VSG war aber nun endgültig aufgewacht. Wieder mit der Startaufstellung zeigten die VSG-Mädels jetzt endlich was sie derzeit so stark macht. Vor allem Tine über die Mitte löste die Handbremse, zog im Angriff durch und war von Bühl nicht mehr zu halten. Das schaffte Freiräume auf Außen, die Anja Müller und Michi Ulrich mutig nutzten. Und in der Abwehr wirbelte Libera Laura Kimmich und kratzte auch noch die unmöglichen Bälle vom Boden. So war Bühl in den beiden folgenden Sätzen chancenlos und beide gingen mit 25:13 bzw. 25:17  klar an die VSG. Spannend wurde es dann im Tie-Break. Die Bühlerinnen kämpften noch einmal mit allem was sie hatten und die VSG schaffte es nicht sich deutlich abzusetzen. Trotzdem konnten sich die Kleinsteinbacherinnen eine kleine Führung erspielen und mit 15:11 den 3:2 Sieg sichern.

Zwar musste die Mannschaft damit den ersten Punkt der Saison abgeben aber nach dem Spielverlauf bleiben doch eher die zwei gewonnenen Punkte gegen den direkten Verfolger. Die VSG-Mädels haben vor allem auch gezeigt, dass die Mannschaft reifer geworden ist, sich auch aus Krisen befreien kann und das Selbstvertrauen hat in jeder Lage Spiele zu drehen.

Für die VSG spielten in Bühl: Lena Woodley, Sabrina Konstandin, Isa Ruf, Sophia Brinkmeier, Anne Birken, Tine Müller, Michi Ulrich, Anja Müller, Sandra Ulrich und Laura Kimmich. Trainer: Bernard Woodley, Co-Trainer: Daniel Vortisch

Die Siegesserie der Herren 2 hält an

Nov 17, 2014
karsten

Auch der Rastatter TV konnte gestern den Siegeszug der Herren 2 der VSG nicht stoppen. Dabei waren die Voraussetzungen vor dem Spiel dieses mal gar nicht einmal so gut. Neben Rouven und Christian fiel mit Neil kurzfristig krankheitsbedingt auch der dritte Außenangreifer aus. Das hieß dann für Altzuspieler und Neumitte Karsten sich schnell umzustellen, kurz noch ein paar Annahmen zu probieren und dann auf der Außenposition zu starten. Der Start war dann gleich geglückt . Mit aller Routine legte er den jungen Rastattern zur Begrüßung erst einmal einen brachialen Rentnerlob vor die Füße. So kam die VSG gut ins Spiel, spielte konzentriert aus der Annahme und im Angriff fast fehlerlos. Zuspieler Edi bediente variabel alle Angreifer, Luki und Fredi beherrschten im Block die Mitte und egal was Rastatt probierte , die VSG hatte die bessere Antwort. Auch die Wechsel auf der Zuspielposition mit Kevin und Stefan taten dem Spielfluss keinen Abbruch, nur einige unnötige Aufregungen über Gegner und Schiedsrichterentscheidungen sorgten kurz für Konzentrationsprobleme. Allerdings bei weitem nicht genug um den klaren 3:0 Sieg (-20, -17, -17) zu gefährden.

Damit bleiben die Herren 2 als zweites Team neben den Damen 1 in dieser Saison ungeschlagen. Zum Härtetest kommt es dann am 29.11. wenn man beim Tabellenführer in Ersingen antreten muss.

Für die H2 spielten in Rastatt: Kevin Seeger, E. Thoma, S. Sims, S. Venohr, B. Schönhaar, R. Lutz, Karsten Seeger, L. Kirchgäßner, F. Löffler. Coach: J. Cofman

Wir hauen einfach drauf!

Nov 17, 2014
karsten

Zwei Spiele, zwei 3:0 Siege und der Sprung an die Tabellenspitze. Wahrscheinlich nicht einmal die größten Optimisten hätten geglaubt, dass der Spieltag der Damen 2 in der Hagwaldhalle heute so glatt laufen könnte. Vor allem vor Tabellenführer TSV Mühlhausen, die im bisherigen Saisonverlauf noch keinen Satz abgegeben und die letzten Begegnungen gegen die VSG alle recht klar gewonnen hatten, hatten die VSG-Mädels doch ziemlich Respekt.
Zuerst ging es aber gegen den TV Au am Rhein. Auch gegen Au hatte es in den letzten Jahren immer mal wieder enge Spiele gegeben. Hier allerdings meist mit dem besseren Ende für die VSG. Dieses mal zeigten die Damen 2 von Beginn an wer Herr im Haus ist. Einige sehenswerte Kracher über die Mitte von Isa Ruf und Sophia Brinkmeier sorgten schnell für klare Verhältnisse. Auch wenn die VSG dieses Niveau in der Folge nicht ganz halten konnte, behielten die Mädels danach stets die Spielkontrolle. Mit 25:20 und 25:22 gingen die ersten beiden Sätze nicht klar aber doch recht sicher an die VSG. Spätestens nach einem ganz dunklen Block von Andrea Mayer zu Beginn des dritten Satzes war der letzte Widerstand dann gebrochen und Satz drei war mit 25:15 eine klare Angelegenheit.

Somit war die Pflicht des Tages erfüllt. Die Kür gegen den TSV Mühlhausen sollte aber noch folgen. Die Marschroute für das zweite Spiel war auch schnell gefunden. Coach Karsten stellte das Team auf die unkonventionelle Spielweise der Gegnerinnen ein. “Mühlhausen spielt nur mit einer Blockspielerin, die Außenblockerinnen ziehen sich immer zur Nahsicherung zurück. Wir spielen keinen kurzen Ball, sondern schlagen auf alles was kommt. Vor allem außen werden wir frei sein und da schießen wir sie ab!” Das war eine Taktik ganz nach dem Geschmack der Außenangreiferinnen Miri Held und Diana Meier und wie geplant versenkten beide reihenweise die Bälle hart im Feld der Gegnerinnen. Die Zuspielerinnen, die heute alle drei einen Sahnetag erwischten, gingen gerade so viel über die Mitte um die gegenerischen Blockspielerinnen zu binden, Isa und Sophia machten dafür aber auch aus fast jedem Ball den sie bekamen einen Punkt. So konnte die VSG von Beginn an das Spiel dominieren und das Tempo bestimmen. Die sonst so gefürchteten Aufschläge von Mühlhausen hatte man heute gut im Griff – und das sogar ohne die verhinderte Libera Marlis. 25:17 und 25:16 hieß es nach kurzer Zeit für die VSG und auch als sich der Gegner im dritten Satz besser auf das VSG-Spiel eingestellt hatte, im Block öfter präsent war und auch im Angriff besser traf blieben die VSG-Damen konzentriert. Zur Satzmitte konnte ein kleiner Vorsprung erspielt werden und der wurde bis zum 25:21 konsequent verteidigt.

D2-Team jubelnd

Was für ein Spieltag! Und zur Belohnung gibt es, wenn auch vielleicht nur kurz aufgrund der mehr gespielten Partien, die Tabellenführung.

Für die Damen 2 spielten und feierten beim Heimspieltag: E. Seeger, M. Zeh, L. Siebler, D. Meier, M. Held, A. Mayer, I. Ruf, S. Brinkmeier. Trainerteam: K. Seeger und Captain V. Harms

Damenteams vor schweren Aufgaben

Nov 13, 2014
karsten

D2 2014 - Köpfe

Zum Spitzenspieltag in der Bezirksliga empfangen die Damen 2 als Tabellenzweiter am Sonntag, 16.11. ab 14:00 den TV Au/Rhein und den Tabellenführer TSV Mühlhausen/Würm in der Hagwaldhalle. Schon am Samstag spielen um 15:00 Uhr ebenfalls in der Hagwaldhalle die Herren 3 gegen die TS Durlach 3 und die TG Ötigheim 2. Bei beiden Spieltagen würden sich die Teams über viele VSG-Fans freuen.

D1 Köpfe 1
Auswärts antreten müssen die Damen 1 beim Tabellenzweiten in Bühl (Samstag, 15:00 Uhr), die Herren 2 in Rastatt (Sonntag, 11:00 Uhr) und die Damen 3 in Kuppenheim (Samstag, 14:00 Uhr).

Seiten:1234567...31»

Newsticker

Die Herren 2 verlieren 3:0 gegen TV Bühl und gewinnen 3:1 gegen Ettlingen/Rüppur
Die Herren 1 gewinnt 3:0 gegen Durlach mit einer Glanzleistung!!!
Die U-20 spielt gegen TV Eberbach und macht mit 19:22 im 2 Satz eine sehr gute Figur!! http://t.co/NanGmHwLjE
Herren U-20 verlieren leider nach einer 7:3 Führung im dritten Satz gegen den Rastatter TV.
Aus is! 3:1 gewinnen die Damen 1 gegen Mannheim.

Matchticker

  • Damen 1
  • Schwarzwaldhalle Bühl, Ludwig-Jahn-Str. 8,77815 Bühl
  • 15.11.2014 15:00:00
  • TV Bühl
  • 2:3
  • VSG Kleinsteinbach
  • Herren 1
  • Hohenstaufen-Sporthalle, Karlstalweg,69412 Eberbach
  • 01.11.2014 15:00:00
  • TV Eberbach
  • 3:1
  • VSG Kleinsteinbach
  • Damen 2
  • Gewerbliches Bildungszentrum, Franz-Sigel-Str. 59a,76646 Bruchsal
  • 25.10.2014 15:00:00
  • TSG Bruchsal
  • 3:2
  • VSG Kleinsteinbach2
  • Herren 2
  • Tulla-Gymnasium Rastatt, Biblisweg,76437 Rastatt
  • 16.11.2014 11:00:00
  • Rastatter TV
  • 0:3
  • VSG Kleinsteinbach2
  • Damen 3
  • Eichelgartenhalle, Rosenweg 1,76199 Karlsruhe-Rüppurr
  • 05.10.2014 13:00:00
  • VSG Ettlingen/Rüppurr3
  • 0:0
  • VSG Kleinsteinbach3
  • Herren 3
  • Eichelgartenhalle, Rosenweg 1,76199 Karlsruhe-Rüppurr
  • 26.10.2014 10:00:00
  • VSG Ettlingen/Rüppurr3
  • 3:0
  • VSG Kleinsteinbach3

Kalender

Wo landet die Herren 1 am Saisonende

  • Meister und ab in die Oberliga - keine Frage!
    5 Stimmen, 38%
  • Wer interessiert sich schon für die Herren 1
    4 Stimmen, 31%
  • Weit vorne aber den Aufstieg vermasseln sie doch wieder
    3 Stimmen, 23%
  • Mittelfeld - mehr ist nicht drin
    1 Stimmen, 8%
  • Die sollen froh sein, wenn sie nicht absteigen
    0 Stimmen, 0%

Stimmen gesamt: 13

Loading ... Loading ...